Aufnahme in die WfbM

Die Inselwerkstätten stehen jugendlichen und erwachsenen Menschen offen, die auf Grund der Art und Schwere ihrer Behinderung derzeit nicht oder noch nicht auf dem allgemeinen Arbeits- bzw. Ausbildungsmarkt tätig sein können. Die Aufnahme erfolgt nach Antragstellung auf Teilhabe am Arbeitsleben beim zuständigen Leistungsträger wie der Agentur für Arbeit oder der Rentenversicherung sowie in den Werkstätten und nach Prüfung durch den Fachausschuss.

Für ein Informationsgespräch oder eine Werkstattbesichtigung wenden Sie sich bitte an unseren Begleitenden Dienst.

Ansprechpartner:
Helgrit Erdmann, , Handy: 0151/14518301