Aufnahme

Für unsere unterschiedlichen Wohnformen gibt es unterschiedliche Finanzierungsmodelle. Während den Wohnheimen und dem Trainingswohnen entsprechend der Eingliederungshilfe (SGB XII. §75) ein festgelegter Kostensatz zugrunde liegt, wird beim Ambulanten Wohnen der Hilfebedarf nach Fachleistungsstunden (FLS) festgelegt. Dieser richtet sich nach dem individuellen Hilfebedarf des Klienten und wird flexibel auf seine persönlichen Bedürfnisse angepasst. Beide Hilfeformen müssen beim örtlichen Sozialhilfeträger beantragt werden, der für die Finanzierung zuständig ist.

Bevor es zur Aufnahme eines Klienten kommt, wird in der Regel ein Probewohnen vereinbart, um ein beiderseitiges Kennenlernen zu ermöglichen. Die Kosten hierfür werden individuell abgesprochen.

Ansprechpartner:
Ulrike Apitzsch, , Handy: 0151/14518293